Die Energiewende in Nordhessen kann nur gelingen, wenn sie von den Menschen in der Region gewollt und auch getragen wird.

Deshalb wollen wir bürgerschaftliches Engagement ermöglichen und unterstützen. Wir wollen, dass sich alle Interessierten, auch wenn sie nicht über große Beträge verfügen, an der Investition in regenerative Erzeugungsanlagen und an deren Erträgen beteiligen können.

Aus diesem Grund haben wir die bewährte demokratische Rechtsform einer Genossenschaft gewählt.

Die Genossenschaft ermöglicht allen Mitgliedern gleichberechtigte Mitsprache, unabhängig vom Umfang ihrer finanziellen Einlage. Die Gründung einer Genossenschaft unterliegt strengen Prüfkriterien und wird vom Genossenschaftsverband nur genehmigt, wenn eine seriöse Abwägung von Chancen und Risiken nachgewiesen worden ist.

Wir suchen als Partner in unserer Genossenschaft Menschen, die bereit und auch finanziell in der Lage sind, die Zielsetzungen der Energiewende in Nordhessen zu unterstützen und gemeinsam mit vielen Anderen Mitglied in der Genossenschaft „Bürger Energie Kassel & Söhre zu werden.

Das Geschäftsgebiet der Genossenschaft konzentriert sich auf die Region Nordhessen. Vorrangig sollen Bürger der Stadt Kassel und der Söhregemeinden zum Beitritt eingeladen werden. 

Die Verzinsung des von der Genossenschaft investierten Kapitals soll nach Abzug der für den Geschäftsbetrieb erforderlichen Kosten und notwendiger Rücklagen durch Ausschüttungen an die Mitglieder zurück fließen und einen über dem allgemeinen Finanzmarktniveau liegenden Ertrag der eingesetzten finanziellen Mittel ermöglichen.

Wie bei jeder wirtschaftlichen Betätigung bestehen auch bei der Investition in Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energien unternehmerische Risiken, die durch sorgsame Geschäftsführung eingeschätzt und möglichst gering gehalten werden müssen.

Deshalb kommen für unsere Beteiligungen nur solche Geschäftspartner in Betracht, bei denen die Eigentümerschaft und die Geschäftspraktiken gewährleisten, dass eine in den Planungen als wahrscheinlich ermittelte Gewinnentwicklung auch wirklich erwartet werden kann.

 

Jeder Anteil an der Genossenschaft kostet 250 €.

(zzgl. Eintrittsgeld 12,50 € je Anteil).